Der Herbst wird heiß – die ersten Wettkämpfe

Der Herbst wird heiß – die ersten Wettkämpfe

Man hätte es ja kaum noch für möglich gehalten, aber die ersten Wettkämpfe finden trotz Corona wieder statt. Unsere Athleten waren die letzten beiden Wochenenden mittendrin statt nur dabei und haben nach einer langen Pause hervorragende Ergebnisse erzielt.

Bereits am letzten Wochenende fand der Erkner-Triathlon statt, Thomas und Koba absolvierten beide die Mitteldistanz (1800m Schwimmen, 90k Rad, HM Laufen). Für Koba wäre ein weitaus besseres Resultat drin gewesen, aber er bog leider schon nach zwei Radrunden in die Wechselzone und musste dann umständlich wieder raus auf die Strecke. Thomas überzeugte mit der schnellsten Wechselzeit vom Rad in die Laufschuhe!

Thomas Springer: 04:54:57, Platz 44 Männer, AK 10
Koba Camara: 05:06:23, Platz 67 Männer, AK 2

Als Ersatz für den Wildau Runners Day organisierte die TH Wildau einen Stundenlauf auf der Aschebahn im Otto-Franke-Stadion. Unser Verein war dort zahlreich vertreten und konnte bei warmen Temperaturen starke Ergebnisse heimbringen:

Sandra Cummerow, 13100m, Platz 1 Frauen
Holger Seidel: 13700m, Platz 1 Männer
Sven Ritter: 13300m, Platz 2 Männer
Matthias Kukorudz: 13200m, Platz 3 Männer
Guido Hess: 13100m, Platz 5 Männer
Torsten Radmann, 12100m, Platz 10 Männer

Sandra und Guido nehmen Tempo auf
Holger hoch konzentriert
Torsten zieht durch

Und auch im Spreewald wurde gesportelt: der Spreewald Duathlon wird immer wieder für die tolle Organisation gelobt: Oliver und Thomas waren über die Distanz 5k Lauf, 20k Rad, 5k Lauf mit dabei:

Oliver Lindner: 01:28:09, Platz 27 Männer, AK5
Thomas Jänicke: 01:32:15, Platz 33 Männer, AK5

Wir gratulieren allen ganz herzlich und freuen uns über die guten Ergebnisse!

instagram